• Fair produzierte Mode
  • Ökologische Verantwortung
  • 100% Transparent

Rasenpflege für den Frühjahr

rasenpflege Der grüne Mittelpunkt des Gartens

Ein Stückchen Rasen wünscht sich jeder Gärtner, sei es als liebevoll gepflegtes Schmuckstück, als strapazierfähige Spielwiese für die Familie oder als bunte Wildblumenwiese mit Futter für Bienen, Wildbienen und Hummeln. Wenn Sie nun im Frühling einen Rasen neu planen, ist eine gute Vorbereitung das A und O.

Das Wichtigste für einen guten Rasen ist die Durchlässigkeit des Bodens, denn stauende Nässe verursacht jahrelangen Ärger mit Moosbildung!

Auf Neubaugrundstücken oder in neu angelegten Schrebergärten sollten Sie sich deshalb noch ein Jahr gedulden und erst einmal mit einer „Gründüngung“, also mit der Pflanzung der so genannten Gartenpioniere beginnen: Der Boden ist durch die Baumaschinen noch sehr stark verdichtet, die tiefwurzelnden Pflanzen lockern ihn auf und reichern ihn gleichzeitig mit Nährstoffen an.

Im nächsten Frühjahr wird die Erde dann gründlich aufgelockert, das Unkraut wird sorgfältig mit den Wurzeln entfernt. Dann wird der Boden aktiviert, z. B. mit Oscorna Bodenaktivator und Oscorna Rasaflor. Das ist wichtig für ein starkes und gesundes Wurzelwachstum der Gräser.

Nachdem die Erde mit dem Rechen bearbeitet wurde und feinkrümelig und eben ist, kann endlich gesät werden. Lassen Sie sich dabei im Fachhandel gründlich beraten. Es gibt für jedes Bedürfnis die entsprechende Mischung. Achten Sie darauf, dass die Samenmischung mindestens 6 -8 verschieden Grassorten enthält.

Damit Sie viele Jahre Spaß an Ihrem Rasen haben, nun noch ein paar Pflegetipps:

  • Düngung ist unerlässlich! Im Sinne des biologischen Gärtnerns ist der Rasen eine Monokultur. Die eng aneinander lebenden Graswurzeln sind ständig auf der Suche nach Nahrung, weil sie immer wieder grüne Halme entwickeln müssen: Der Gärtner nimmt sie ihnen ja immer wieder mit dem Mähen weg! Jetzt im April ist die richtige Zeit zum Düngen, z. B. mit Rasaflor. Der natürliche Dünger ernährt und fördert das Bodenleben, das wiederum die Nahrung für die Wurzeln zur Verfügung stellt. Nachschub gibt es dann wieder im Juli/August.

  • Mähen Sie regelmäßig und so oft wie möglich. Dann wächst der Rasen dicht zusammen, Sie verhindern so auf einfachste Weise das Nachwachsen von „Unkräutern“. Harken Sie den Rasen ab und zu kräftig durch, damit kein verfilzter Untergrund entsteht. Gesunde Gräser brauchen Luft!

  • Wässern Sie nicht täglich, einmal in der Woche ist völlig ausreichend. Wenn die Wurzeln das Wasser „suchen“ müssen, dringen sie tiefer in den Boden ein und die Pflanze wächst stabiler.

Brigitte

Herzliche Grüße,
Ihre Vivanda-Gartenexpertin
Brigitte Balti

*Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Triaz Versand GmbH nebst Widerrufsbelehrung sowie die Verbraucher- und Datenschutzhinweise. Alle Angebote sind nur im Versandhandel erhältlich. Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Diese Aktion ist nicht mit anderen kombinierbar. Bei Gutschein-Aktionen gilt: Bitte beachten Sie hierzu die Regelungen innerhalb unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Für den Anspruch auf den Gutschein entspricht hierbei der Mindestbestellwert i.H.v. CHF 40,- dem Mindestkaufwert. Der Gutschein gilt nicht für preisgebundene Artikel. Bei Portofrei-Aktionen/Gratisversand gilt: ausgenommen Speditionsaufschlag; nur für Lieferungen innerhalb der Schweiz. Ein Gratis-Geschenk können Sie auch dann behalten, wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen. Ersatzlieferung vorbehalten.